en

Farina's article

advertisement
Liebe MitGeeks,


unsere Freunde von Instagram (Link waren live dabei: Letzten Freitag waren wir bei der EGX, der neuen Spielemesse "für Erwachsene" hier in Berlin.


Um sich von der berühmten Gamescom abzusetzen, verfolgen die Verantstalter folgendes Konzept:


- Erst ab 18 Jahre, daher "für Erwachsene"

- Weniger anstellen - mehr zocken


Generell eine interessante Idee, ist doch die Gamescom in den letzten Jahren aus den Nähten geplatzt und Anstellzeiten von mehrere Stunden bei populären Titel sind der Regelfall, nicht die Ausnahme. Gemeinsam mit der Gamescom gibt es auf der EGX natürlich auch Panels (Vorträge), Diskussionsrunden, einen Brettspiel-Bereich, Indie-Games, Esport, Cosplay und und und... Was man halt so von einer Spiele-Messe erwartet. 


Wer jetzt keinen Bock auf scrollen und lesen hat, hier die Kurzversion unseres Eindruckes: 

Entspannte Messe, gutes Konzept, gerne mehr davon!


"Schilde runter!" Alles wirkt sehr offen und zugänglich


Betritt man die neuen, hoffentlich bald heiligen Gaming-Hallen, fällt einem sofort auf: Keine Abschottungen auf den Ständen aufgrund von Jugendschutz. Alles ist frei einsehbar, alles wirkt offener und nicht so zugebaut. 

So kann man gemütlich umherschlendern, anderen beim zocken zusehen oder, wenn ein Tisch frei ist, gleich selbst hinsetzen und loszocken. Bei ein paar Titeln musste man sich wenige Minuten anstellen, wie zB Call of Duty (eindeutig am massivsten vertreten) oder um in die VR-Abteilung von Sony zu kommen. 


Das Controller-Monster da rechts war glaub ich für Mechwarrior


Gleich zu Beginn, der Retro-Bereich. Stilecht mit Röhrenmonitoren und klassischen Controllern. Wir können uns noch gut erinnern, wie lange wir an der Röhre festhielten, weil die Latenz-Zeiten einfach besser waren als bei den ersten Digital-Monitoren.  Die Plätze waren auch immer gut belegt, Retro hat sich also Sub-Genre der Gaming-Kultur definitiv (und zurecht, wie wir meinen) etabliert. 


Von Gameboy - bis Multiplayer - bis VR: Wir lieben Tetris!


Sprung in der Zukunft! Sony war mit seinem aktuellen Playstation-VR Lineup vertreten. Firewall, Astro-Bot und Ace Combat warteten darauf, angezockt zu werden. Doch uns interessierte nur ein Game! Der König itself: TETRIS. 


Ja, richtig gelesen: Tetris kommt in einer VR-Version und die macht richtig, richtig Laune. Schon der Trailer hat uns damals überrascht und nachdem wir es selbst anspielen konnten, sind wir angefixed! Das scheint das perfekt Spiel für den Feierabend zu sein, wenn man mal keinen Bock auf Bumm-Bumm hat. Wir schieben die Klötze unter Wasser und in Mitten von Feueranbetern (?!), immer passend untermalt mit atmosphärischer Musik. 


Schaut euch mal den Trailer an: 


 




Das fragten sich schon die Borg: Warum sich nur auf eine Welt beschränken?


Bei den Indie-Games haben wir bei den Berliner Jungs & Mädels von der "Indie-Kommune" (OT) Saftladen vorbeigeschaut und uns Fermi Paradox zeigen lassen. Eine narrative Simulation über Alien-Signale, langsame Spielflüsse, weitreichende Entscheidungen und der ewigen Frage: "Sind wir allein im Weltall und wenn ja, warum?"

Spannendes Konzept, weil doch einiges neues probiert wird. Muss sich aber in der Praxis natürlich noch zeigen, ob es den Faktor "Wie, es ist schon 3 Uhr morgens??" hat.


 














































Da! Ein wildes Anno erscheint!


Natürlich darf auch euer Liebling und damit Gewinner des Community Choice Awards nicht fehlen. Wir können nach der kurzen Demo sagen: Ja, es ist Anno! ...und wer Anno kennt, der weiß, das man nach so einer kurzen Spielzeit wenig sagen kann. Sieht aber echt hübsch aus. 










Träum es, dann bau es: Dreams


Der neue Normal- & VR-Titel Dreams begleitet uns schon lange in unseren Gaming-Träumen. Vor allem, weil wir nicht genau wissen, was es eigentlich damit auf sich hat. Bei der EGX konnten wir ein paar Probelevel spielen. Dies reichte von einer Flug & Shoot Simulation bis zu einer Demo, wo wir mit einem kleinen, süßen Pixelmänchen nach Umarmungen suchen.. die wir aber nicht bekamen :( 

Was da genau auf uns zukommt, können wir echt nicht sagen. Etwas revolutionäres oder doch nur eine Mini-Spiel-Sammlung? 


Fazit

Einen entspannten Nachmittag mit neuen Games verbringen. Ein Konzept, das uns gut gefällt. Nicht nur, weil wir dann nicht bis nach Köln fahren müssen (wobei sich das wohl eh bald auch ändern wird). Es hat sich alles einfach viel entkrampfter angefühlt, das gilt für die Besucher, sowie das Personal vor Ort oder die Vorträge. 

Eine Spiele-Messe legt ja normalerweise Wert auf viel Aufmerksamkeit, also massig Besucherzahlen und viele Neuankündigungen von neuen Top-Titeln. Die EGX scheint hier einen anderen Weg zu gehen und sich auf das zu konzentrieren, warum eigentlich die meisten Besucher auf eine Messe kommen: Neue Titel zocken, bevor sie in den Laden kommen.


Das ist mutig und gefällt uns. Gerade auch, weil fast kein Hersteller mehr "Demos" von seinen Spielen veröffentlicht.

Wir freuen uns darauf, noch mehr EGX bei uns in Deutschland zu erleben. 


Alles Liebe,

Farina


Instagram

Facebook

Twitter


Liebe MitGeeks,


eine neue Spielemesse vor der Haustür hier in Berlin? Da müssnwa hin! Also haben wir uns ein Ticket besorgt und werden am morgen, Freitag, dort mal vorbeitanzen. 


Unsere Ersteindrücke bekommst du hier, heiß & nerdig, serviert: https://www.instagram.com/g33kdating/


Da wir gerade angefangen haben, auch unseren offiziellen Insta Account zu benutzen, bietet sich das irgendwie an *g


Je nachdem was wir zu sehen bekommen und wie es uns gefällt, kommen dann auch noch mehr Inhalte dazu. Wir sind jedenfalls gespannt, was die "Gamescom für Erwachsene" zu bieten hat! 



Liebe Grüße

Farina


UPDATE: Aktion verlängert!! Diese Aktion läuft jetzt bis 30.11.2018! 


Liebe MitGeeks,


mit den Mitglieder (User) Blogs wollen wir euch die Möglichkeit geben, eurem Profil bei g33kdating mehr Persönlichkeit zu verleihen. Vieles, was uns beschäftigt oder das Geek-Herz in uns mit erhöhter Frequenz pochen lässt, passt nicht immer gleich in die Beschreibung eines Dating-Profils. 


Wir freuen uns immer, über eure Projekte und Ideen zu lesen, die Geek-Kultur gibt da einfach wahnsinnig viel her. 


Netter Nebeneffekt: Ihr erzeugt so zusätzlich Aufmerksamkeit für euer Profil *g


Ab sofort könnt ihr die Mitglieder-Blogs auch auf unserer mobile-friendly Seite benutzen (Die Seite, die ihr seht, wenn ihr euren Smartphone Browser benutzt). Erstellen, kommentieren, sortieren oder die Suchfunktion benutzen: Es steht auch alle gewohnten Feature aus der Desktop-Version nun auch mobil zur Verfügung!




Bloggen und gewinnen!


Unter allen Mitglieder-Blogs, die bis 30.11.2018 erstellt werden, verlosen wir 10 x 100 Credits!

Unser persönlicher Lieblingsblog erhält als Hauptpreis eine Jahres Supporter-Mitgliedschaft! 


Wir mögen Blogs die:


- ein interessantes Thema behandeln

- gut geschrieben sind

- aktiv auf Kommentare eingehen


Achtung: Ihr könnt so viele Blogs erstellen wie ihr möchtet, es erhöht aber nicht eure Gewinnchancen. Die Qualität entscheidet. 


 Viel Spaß beim bloggen!


Alles Liebe

Eure

Farina





Wie immer, unser großgeschriebenes Kleingedrucktes, die Teilnahmeregeln:


Die Teilnahme an den Gewinnspielen setzt die Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen voraus. Mit der Teilnahme an den Gewinnspielen akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen. Geek HQ behält sich das Recht vor, bei Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Teilnehmer von den Gewinnspielen auszuschließen.Teilnehmer, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation einen Vorteil verschaffen wollen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Gegebenenfalls wird der Gewinn nachträglich aberkannt und zurückgefordert. Ausgeschlossen wird auch, wer unwahre Angaben zu seiner Person macht.


Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige natürliche Personen, mit einem ständigen Wohnsitz in Österreich, Deutschland oder der Schweiz. Die Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist kostenlos. Das Gewinnspiel endet am 30.11.2018


Der Gewinner wird über die Email bzw. über die Website www.g33kdating.com benachrichtigt.Auf den Gewinn gibt es keinen Gewähr- oder Garantieanspruch. Für den Fall, dass der Gewinn innerhalb der vom Hersteller vorgegebenen Garantiezeit zum Garantiefall wird, hat sich der Gewinner an den Hersteller zu wenden. Es obliegt allein dem Hersteller, den Garantiefall anzuerkennen und auch, ob diesem auf Kulanz nachgekommen wird. Der Gewinn wird ohne Rechnung ausgeliefert und es wird auch auf Wunsch keine Rechnung angefertigt. 


Wir behalten uns vor, Teilnehmer an diesem Gewinnspiel auszuschließen, sofern die Kommentare auf Webseiten geschrieben wurden mit Inhalten, die rechtswidrigen, grob anstößigen, pornografischen oder sexuellen, jugendgefährdenden, extremistischen, Gewalt verherrlichenden oder verharmlosenden, den Krieg verherrlichenden, für eine terroristische oder extremistische politische Vereinigung werbenden, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerung enthaltenden, oder sonstigen strafbaren Inhalte beinhalten. 


Geek HQ behält sich das Recht vor, die Gewinnspiele zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung zu beenden, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann.


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




Liebe MitGeeks


auch wir sind von der Retro-Welle erfasst... nun, eigentlich baden wir darin seit Jahren *g Dank der immer neuen Ankündigungen (NES-Mini, SNES-Mini, NeoGeo-Mini.. bald auch wohl N64-Mini), macht es auch immer mehr Spaß in die vergangenen Welten einzutauchen. 

Einschalten und loslegen ist halt dann doch einfacher als Emulatoren zum Laufen zu bringen. 


Unser Gründer Matthias erklärt Mithilfe seiner Member Berries heute, warum das SNES-Mini wohl die erste Konsole für seine Tochter wird.  


Wie siehst du das? Selbst auch im Retro-Fieber oder spielst du lieber aktuelle Titel? Schließt das eine das andere aus? Lieber neue Retro (wie das tolle "Shovel Knight") oder je originaler desto besser?


Ich freu mich auf eure Kommentare!


Alles Liebe

Farina



Ja, die „Member-Berries“ sind stark, wenn man das kleine Ding das erste Mal in den Händen hält, vor allem den originalgetreuen Controller (der Geekseidank nicht verkleinert wurde). Sie frohlocken umso mehr, wenn man dann seine Lieblingstitel aus der Kindheit im Menü entdeckt und mit einem klick bzw. druck auf die „Start-Taste“ sofort in die Nostalgie eintauchen kann. Erfreut stellt man fest, dass (im Gegenteil zum Vorgänger NES-Mini) viele Titel tatsächlich in Würde gealtert sind und den Test-of-Time mit Bravour bestehen.


Einmal die Titelmusik gehört und in die erste Welt eingetaucht, schon fühlt man sich wie in eine Zeitmaschine versetzt. Ein junger Bub sitzt in seinem Kinderzimmer, die Nintendo-Konsole war an einem alten, kleinen Farb-TV angeschlossen, der sonst keine Aufgabe kannte, als die virtuellen Welten von Nintendo und Amiga 500 darzustellen. Der TV-Empfang ging nicht mehr und war sowieso von den Eltern im Kinderzimmer nicht erwünscht…


Interessanterweise sind die Gaming-Eindrücke und -Erinnerung am stärksten, die das Spiel „nach dem Spiel“ betreffen. Also wenn man das jeweilige Game das erste Mal erfolgreich durchgezockt hatte. Geld für mehr Spiele hatte man nicht und der nächste Geburtstag war weit entfernt, und so wurde man kreativ, noch mehr Spielspaß den Cartridges zu entlocken.


o) Mit Link wurden alle (!!) Herzen entdeckt, die sich nur irgendwo verstecken konnte. Dazu wurde jeder einzelne verdammte Grasbusch „abgeschwertet“. Es könnte sich ja etwas dahinter verstecken. Bienen wurden natürlich in der Glasflasche gefangen um sie dann auf Gegner loszulassen bzw. diese abzulenken und so einfach vorbeizulaufen. Könnte ja klappen. Komplettlösungen gab es kaum bis gar nicht.. zumindest nicht wenn man ein Landei war wie ich. Immerhin wurde so die Spielzeit locker auf das 3fache erhöht.


o) Mario Kart Time Trial: Super Mario Circuit 1. Diese Strecke hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt wie sonst nie wieder eine Strecke oder Level. Hatte man alle Meisterschaften auf 150ccm geknackt und kein Freund konnte einem im Duell das Wasser reichen, blieb nur mehr ein Herausforder: ICH SELBST. Dank der Geist-Funktion konnte man so immer und immer und immer wieder gegen sich selbst antreten und die letzten 1000senstel Sekunden herausholen um wieder einen Streckenrekord aufzustellen.


o) In Super Mario World wollte man natürlich zumindest einmal alle farbigen Yoshis besitzen… dass jede „rote“ Welt, also eine Welt, die einen alternativen Ausgang hatte, entdeckt wurde, versteht sich von selbst. Auch spannend: Wie weit konnte man mit dem Umhang fliegen ohne auf Klempners Nase zu landen? Quasi eine früher Version der YETI-Pinguin-Weitwurf-Games.




Hach… so viele Unbeschwertheit und kindliche Unschuld, gepaart mit virtuellen Erlebnissen. Kein Wunder, dass Nintendo mit diesen Releases quasi Geld drucken kann. Doch die Realität lässt sich nicht auf Dauer leugnen. Ich werde nie wieder Monate damit verbringen, Streckenrekorde in Mario-Kart aufzustellen. Eher würde ich bei Online-Partien mein Punkte-Konto aufstocken und gegen die Welt um die Wette rasen.


Daher bleibt nur die Nostalgie...

..die ich mit meiner (jetzt 3 Jährigen) Tochter teilen möchte. Denn ist das Teilen von eigenen, schönen Erlebnissen aus der Kindheit nicht ein Grundbedürfnis der Eltern? Meine Mutter nahm mich und meinen Bruder auf eine spezielle Achterbahn im Vergnügungspark ihrer Kindheit mit. Sie selbst hatte wundervolle Kindheitserlebnisse daran und diese wollte sie zurecht mit uns teilen. Mein Vater, ein leidenschaftlicher Jäger, nahm uns von Kindesalter an mit in den Wald zum „Rehe schauen“ und Jagen. Es war wichtig für sie (Eltern), also wurde es wichtig für uns (Kinder). 


All das wurde ein Teil von mir und Teil meiner eigenen Nostalgie. Da das Super Nintendo zu den wichtigsten Konsolen meiner Kindheit gehört hat, wird das SNES-Mini auch die erste Konsole für meine Tochter (wenn sie dann alt genug dafür ist und Bock drauf hat, gezwungen wird natürlich niemand). So kann auch ich ein schönes Erlebnis aus meiner Kindheit mit meiner Tochter neu entdecken ("Leg die Bombe mal dort hin"). Dazu kommt noch, dass ich die grafische Aufmachung der Games viel angenehmer finde für kindliche Augen. Games heutzutage sind kaum noch von der Realität zu unterscheiden und ich möchte, dass sie noch Fantasie beim zocken entwickeln kann.


Wir alten, ähm, ich meine „retro“ Gamer mussten uns ja oft an die tollen Aufmachungen der Box-Covers halten und uns von dort aus in die virtuelle Welt träumen. Das Spiel selbst sah meistens technisch bedingt ja SEHR anders aus (C64 – ich schau auf dich).


Bis meine Tochter soweit ist, wird die SNES (Das Original, das ich noch besitze + SNES-Mini) in Ehren gehalten und gerne gezockt. Ein Tipp dafür: Sie eignet sich super als portable Konsole, wenn man unterwegs ist die Verwandten zu besuchen oder die Abende im Hotel-Zimmer verbringen muss auf Geschäftsreise. HDMI-TV sind fast überall Standard. Konsole eingesteckt und das Bad in der Erinnerung kann losgehen… und es gibt da noch einige Titel, die ich schon als Kind zocken wollte


Nostalgie, ich vergess dich nie.

Liebe MitGeeks,


dieses Jahr was es aber knapp! Wir freuen uns, euch heute euren Gewinner des Gamescom Community Choice Awards und unsere Wahl des Editor-Choice-Awards bekanntzuposaunen!



*TRÖÖÖÖÖÖÖT* Anno 1800 *TRÖÖÖÖÖÖÖT*


Nach ein paar Ausflügen wird es wieder klassisch! Anno 1800 soll alles vereinen, was die Serie einst ausgemacht hat und dazu noch einige neue Features bringen. Zufällig generierte Karten, einstellbare KI-Gegner, Story-Kampagne, Mehrspieler-Modus und und und.. am 26. Februar 2019 können wir uns von all dem selbst überzeugen und die Geschicke des 19. Jahrhunderts in die Hand nehmen. 





Anno 1800 lag übrigens nur ganz knapp vor "Sekiro: Shadows die twice". Aufbauspiele scheinen es euch aber angetan zu haben, letztes Jahr gewann in dieser Kategorie "Civilization VI" *g


*TRÖÖÖÖÖÖÖT* Team Sonic Racing *TRÖÖÖÖÖÖÖT*


Mit dem Editors´ Choice Award wollen wir Games belohnen, die über einentollen Coop-Modus verfügen, also die Spiele, die zu zweit und gleichzeitig gezockt werden können. Denn was gibt es schöneres, als mit dem Partner bzw. Freund gemeinsam Abenteuer zu bestehen, Rätsel zu lösen, Bosse zu knacken oder dringend benötigte Ressourcen auszutauschen? Solche Games wollen wir mit diesem Award fördern!


Diese Jahr viel unsere Wahl auf Team Sonic Racing von SEGA! Fun-Kart-Games stehen ganz oben auf der Couch-Zock-Liste, da sie einfach unheimlich viel Spaß machen. Coop-Erfahrungen sind hier aber eher die Ausnahmen, "Schadenfreude leveln" am Abendprogramm *g. 

Bei Team Sonic Racing geht die Raserei aber im Team los und nur die Team-Wertung, also wie alle abschneiden, zählt am Ende. Dazu gibt es noch eine Fülle an Items und Tricks, wie ihr euren Team-Kollegen auf der Rennbahn helfen könnt. Item-Tausch oder Booster-Strecken sind da nur der Gipfel. 

Wir meinen: Kart-Racer sind super, im Coop könnte es aber noch mehr Spaß machen! Wir werden uns das sehr genau ansehen, sobald der Titel greifbar wird!


Hier die Features für das Team-Play: 



 


Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmer! Die gewonnenen Credits haben wir bereits verteilt, über die Hauptgewinne freuen sich: 


12 Monate Supporter-Mitgliedschaft: MitGeek "und3rtaker"

6 Monate Supporter-Mitgliedschaft: MitGeeks "Minn", "Tulip" und "krawallo2001"


Vielen Dank, es war uns ein Volksfest *g


Alles Liebe,

Farina

advertisement
advertisement